Bitte helft uns zu helfen! *Aktuelles von Biene & Tibi*

Project Description

Biene

Baby Biene wiegt gerade mal 600 g. Sie kam mit einem abgerissenen Oberschenkelkopf und einem Beinbruch als Fundtier in einem besorgniserregenden Zustand bei uns an. Eine OP war zu dieser Zeit nicht möglich, Biene hätte so einen Eingriff nicht überlebt.

In der kommenden Woche ist es nun soweit. Es wird genau untersucht und sicherlich in verschiedenen Ebenen geröntgt in wie weit Bienes Beinchen noch zu retten ist und wie die Zukunftsprognose sein wird.

Auch mit dem Gedanken einer Amputation müssen wir uns also auseinandersetzen.

Neue Informationen zu Biene:

Die Amputationsgefahr ist glücklicherweise gebannt. Das ganze Tierschutzteam ist total erleichtert. Etwas tapfer muss das kleine Bienchen noch sein und abwarten. Ein Bruch ist noch nicht ausreichend verheilt und so muss sie noch etwas Boxenruhe einhalten. Wir erwarten aber, dass auch dieser Bruch gut verheilen wird, denn junge Katzenknochen heilen erfahrungsgemäß gut zusammen.

 


 

 

Tibi

Tibi ist 10 Wochen alt. Sie zog sich einen bösen Oberschenkelbruch zu. Ein schneller Eingriff war nötig damit Tibi später möglichst kaum Beeinträchtigungen haben wird.

Da Tibis Knochen noch sehr weich sind, reichte nicht nur eine Bruchkorrektur mit einem sogenannten Pin, der Bruch musste von außen fixiert werden. Wir danken der Tierarztpraxis für die überaus schnelle Operationsmöglichkeit!

Neue Informationen zu Tibi:

Klein-Tibi ist nicht unterzukriegen! So klein und so unerschütterlich.

Die ersten Tage nach der schwierigen Operation waren nicht so ganz einfach aber sehr schnell hat sich Tibi mit diesem komischen neuen “Anbau” arrangiert. Heute ist sie uns fast schon zu agil und tobt manchmal sehr arg durch ihre Box. Auf die tägliche Medikamentengabe würde Tibi wohl gern verzichten wenn es nach ihr ginge aber es geht nicht anders. Nach Weihnachten werden wir zum Kontrollröntgen fahren und erneut von Tibi berichten.

Wir freuen uns sehr über Eure große Anteilnahme an Tibis Genesungsprozess. Besuche sind derzeit nicht möglich, da sich Tibi im Quarantänebereich befindet.

 


Quinty

Quinty hat eine Luxation des linken Vorderfußgelenks sowie einen sehr feinen Bruch, einen sogenannten Haarriss des Oberschenkelknochens des linken Hinterbeins.

Eine OP ist hier vorerst nicht von Nöten aber Quinty muss noch viele Wochen therapiert werden und steht unter Stubenarrest. Sie darf nicht springen, ihre Knochen dürfen keinerlei besonderen Belastung ausgesetzt werden.

Nur wenn die konventionelle Therapie keinen Erfolg bringt und/oder Quinty weiterhin auch in Wochen Schmerzen leidet muss operiert werden.

 

 


 

Bitte helft und zu helfen!

Bei Kätzchen Tibi wurde uns bereits gesagt, dass die Kosten einer solchen OP bei ca. 800 EUR liegen.

Auf den ersten Blick wirken da die Verletzungen und Quinty nicht besonders erheblich. Aber auch hier entstehen deutlich erhöhte Versorgungskosten für Medikamente, Pflege und Versorgung, ebenso wie bei der kleinen Biene. Alle drei Tiere werden Wochen bis Monate bei uns bleiben.

Wir brauchen gerade für diese 3 Katzen Eure Unterstützung!

SPENDENKONTO

Tier- und Naturschutzverein Melle
Sparkasse Melle
IBAN: DE 43 26 55 22 86 01 61 07 37 62
BIC: NOLADE21MEL